Melisa-Duygu Acikgöz

Master „Molecular Biosciences“ (Major Neuroscience), 2. Fachsemester

Fachschaftsmitglied seit:

Oktober 2015

 

Aufgaben in der Fachschaft:

Im Bereich Public Relations:

  • Verantwortung für den monatlich erscheinenden Newsletter der Fachschaft Biologie „Klopapier“ (Dez. 2015 – Feb. 2018)

  • Verantwortung für den Email-Account sowie die Verteilerlisten der Fachschaft Biologie (Mai 2017 – Sep. 2018)

  • Im Bereich Beratung und Informierung:

    • Studieninformationstag (Teilnahme 2015-2018; Co-Organisation 2016-2018)

    • Wöchentlicher Fachschaftsdienst (Okt. 2016 – Feb. 2017)

    • Orientierungswoche für Erstsemester (Teilnahme 2016-2018; Co-Organisation 2017-2018)

  • Im Bereich Organisation, Leitung und Gremienarbeit:

    • Verwaltung der Mitglieder und Ämter (Mai 2017 – heute)

    • Verwaltung des Fachschaftsraumes (Nov. 2017 – heute)

    • Mitglied des Fachschaftsrates (Okt. 2017– voraussichtlich Sep. 2019)

    • Mitglied des Fakultätsrates (Okt. 2017– voraussichtlich Sep. 2019)

Warum ich in der Fachschaft bin:

Das Fachschaftler-Dasein bedeutet, Kommilitonen zu helfen und das Uni-Leben zu verändern. Gerade Veranstaltungen wie die Ersti-Woche und der Studieninfotag sind wichtig, damit Studenten anderen (oder zukünftigen) Studenten helfen können.
Dazu kommt, dass die Fachschaft es einem ermöglicht, in Teile der sehr komplexen Univerwaltung und -politik Einblicke zu erhalten. Erst, wenn man diese Einblicke erhalten hat, steht es Einem offen, an Entscheidungen teilzuhaben und ggf. ein eigenes Amt in (oder auch außerhalb) der Fachschaft anzunehmen.

Und die größte Motivation: Es macht einfach Spaß! 😉 Die anderen Fachschaftler waren von Anfang an sehr nett, locker und engagiert – da fühlt es sich nicht wie eine Verpflichtung an, Teil der Fachschaftsfamilie zu sein.