Wahlen 2017 - Deine stimme zählt!

Liebe Kommilitonen und Kommilitoninnen!

Vom 20. – 22. Juni ist eure Meinung gefragt! Wie jedes Jahr, darf nächste Woche jede/r Studierende der Uni Heidelberg bei unterschiedlichen Gremien mitentscheiden: Es stehen die Wahlen zum Senat, zum Studierendenrat (StuRa)Fakultätsrat und Fachschaftsratan. Im Anschluss findet ihr Kurzinformationen zu diesen Gremien. 

Ihr könnt vom 20. – 22. Juni 2017 von 11 – 16 Uhr wählen gehen. Für die StuRa- und Fachschaftsratswahlen dürft ihr dieses Jahr zum ersten Mal in jedem der acht Wahllokale wählen. Für Senats- und Fakultätsratswahlen müsst ihr als Bio-Studierende/r allerdings im Wahllokal INF 306 (Theoretikum) sein; bei Lehrämtlern entscheidet es sich nach dem Hauptfach. Es gibt eine kleine Wahlüberraschung für alle Bio-Studierende, die ihre Stimmen abgeben. 

Für die Unentschiedenen: 
Dieses Jahr gibt es zum ersten Mal einen Studi-O-Mat zu den StuRa-Wahlen unter: https://studiomat.stura.uni-heidelberg.de/

Weitere Infos gibt’s unter: https://www.stura.uni-heidelberg.de/nachrichten/article/wahlen-im-sommersemester.html

 

Was ist eigentlich… der Fachschaftsrat? 

Der Fachschaftsrat besteht aus fünf Mitgliedern und vertritt die Interessen der Studienfachschaft Biologie, zu der alle Bio-Studierenden gehören. Der Fachschaftsrat ist also ein rein studentisches Gremium. Aufgaben des Fachschaftsrates sind das Führen der Finanzen und die Beratung der Studierenden. Wenn das Dekanat bei der Lehrplan-Gestaltung auf die Zusammenarbeit der Fachschaft zurückgreifen will, kann der Fachschaftsrat auch an dieser Stelle mitgestalten. Zum Beispiel konnte die Fachschaft Biologie im Jahr 2016 in Zusammenarbeit mit dem Dekanat mehr Praktikumsplätze für die E1- und E2-Hauptpraktika schaffen.

 

Was ist eigentlich… der Fakultätsrat? 
Der große Fakultätsrat der Fakultät für Biowissenschaften ist ein Gremium, dessen Aufgaben aus der Beratung und Beschließung folgender Themenbereiche bestehen: 
- Schaffung und Schließung von Studiengängen
- Berufung neuer Professoren/innen
- Gestaltung des semesterlichen Lehrangebots 

- Struktur– und Entwicklungspläne in der Fakultät 

Der Fakultätsrat setzt sich aus zwei unterschiedlichen Mitglieder-Typen zusammen: 

- Mitglieder qua Amt (alle Hochschullehrer/innen der Fakultät) 

- Gewählte Mitglieder (4-5 akademische Mitarbeiter/innen; 3 Vertreter/innen aus Administration und Technik; 6-8 Studierende) 

Die studentischen Vertreter werden jährlich während der Fakultätsratswahlen von den Studierenden ihrer Fakultät gewählt.


Was ist eigentlich… der Studierendenrat (StuRa)? 
Der Studierendenrat (StuRa) ist das oberste legislative („gesetzgebende“) Organ der Verfassten Studierendenschaft (VS; die Gesamtheit aller Studierenden an der Universität Heidelberg). Der StuRa ist also ein rein studentisches Gremium. Im Jahr 2013 entschieden sich die Studierenden der Uni Heidelberg dafür, dass die VS von einem Studierendenrat vertreten werden solle. Zu den Aufgaben des StuRa gehören das Beschließen von Positionierungen, das Wählen von Gremienmitgliedern und das Beschließen von Mittelanwendungen. Die StuRa-Mitglieder ziehen über zwei unterschiedliche Wege in den StuRa ein: Erstens, über die uniweiten Wahlen von sogenannten Listen (äquivalent zu Parteien). Diese Wahlen finden jährlich im Juni statt. Und zweitens, als Vertreter von Studienfachschaften. Die Studienfachschaften dürfen jedes Jahr— gewichtet nach ihrer Größe — Vertreter in den StuRa schicken. Damit stellt der StuRa ein hybrides Modell zwischen Parlaments- und Rätesystem dar.
Dieses Jahr treten folgende Listen bei der StuRa-Wahl an:
- Listenvorschlag 1: Fachschaftsinitiative Jura Heidelberg
- Listenvorschlag 2: Liberale Hochschulgruppe (LHG)
- Listenvorschlag 3: Juso Hochschulgruppe
- Listenvorschlag 4: Medizinstudierende Heidelberg
- Listenvorschlag 5: GHG – Grüne Hochschulgruppe
- Listenvorschlag 6: Fakultätsliste Biowissenschaften
- Listenvorschlag 7: RCDS – Ring Christlich Demokratischer Studenten
- Listenvorschlag 8: die Linke.SDS
Die Kandidaten sind zu finden unter: https://www.stura.uni-heidelberg.de/fileadmin/Dokumente/Wahlen_2017/Bekanntmachung_Kandidaturen_StuRa_2017.pdf 
 

Was ist eigentlich… der Senat? 

Der Senat der Uni Heidelberg ist das zentrale Verwaltungsgremium der Uni. Der Senat beschließt fakultätsübergreifende Beschlüsse und segnet z.B. Prüfungsordnungen ab. Außerdem kann der Senat auch Stellung zu Haushaltsplänen beziehen. Wenn eine Fakultät also finanzielle Mittel beantragt, geht das auch über den Senat. 

Der Senat besteht aus zwei Mitgliedertypen: 

- Mitglieder qua Amt (12 Dekane der 12 Fakultäten, 6 Rektoratsmitglieder, Gleichstellungsbeauftragte) 

- Gewählte Mitglieder (8 Hochschullehrer, 4 akademische Mitarbeiter, 4 Mitarbeiter aus Administration und Technik, 4 Studierende) 

Die Leitung des Senats übernimmt der Rektor. Die studentischen Vertreter werden jährlich von den Studierenden der Universität gewählt.

Viele Grüße,
eure Fachschaft Biologie

Wichtige Ankündigungen der Fachschaft Biologie

Liebe Kommilitonen und Kommilitoninnen,

wir von der Fachschaft Biologie haben drei wichtige Ankündigungen zu machen. Deswegen bitten wir euch, diese Email aufmerksam zu lesen.

 

1. Email-Verteiler

Wir berichteten am 06. Juni 2017 davon, dass wir Probleme mit den Jahrgangsverteilern hätten. 
Wie sich durch die Aufklärung durch den IT-Support des URZ herausstellte, besteht das Problem vermutlich darin, dass es zu einer Änderung der SPF-Regeln bei GMX, Web.deund Co. kam (https://www.heise.de/newsticker/meldung/United-Internet-verschaerft-Spam-Bekaempfung-3225281.html).

Wir gehen davon aus, dass Email-Adressen dieser Provider (aber auch Gmail und Googlemail etc.) in Zukunft nicht mehr von uns angeschrieben werden können. Deswegen würdet ihr nur noch dann Mails von Frau Wolk und uns bekommen, wenn ihr mit den universitären stud-Adressen („@stud.uni-heidelberg.de“) im Verteiler eingetragen sein.
Auch Weiterleitungen von der stud-Adresse auf andere Accounts können zu Problemen führen, weswegen es am sichersten wäre, wenn ihr eure stud-Adressen für alle uni-internen Angelegenheiten verwendet. 
Eigentlich sind wir sowieso alle dazu verpflichtet, die stud-Adressen zu verwenden: „Allen Nutzern im Sinne von Abs. 1 wird eine universitäre E-Mail-Adresse zugewiesen, zu deren Nutzung sie verpflichtet sind.“ (E-Mail-Nutzungsordnung der Universität Heidelberg, zu finden unter https://public.urz.uni-heidelberg.de/md/urz/orginfo/ordnungen/em.pdf)

Erlaubt ist und bleibt dagegen die Nutzung von Email-Clients wie Outlook, Thunderbird o.ä. Auf diese Weise könnt ihr uni-interne Mails direkt auf euren PC oder euer Smartphone leiten lassen. Hierfür solltet ihr aber unbedingt das IMAP-Protokoll nutzen. Weitere Infos vom URZ gibt’s hier:
https://public.urz.uni-heidelberg.de/mail/imap_ind.html

Ihr könnt eure Mail-Adresse im Verteiler selbst ändern. Die Beschreibung dafür findet ihr unter: 
www.fsbio.de/s/Erstis_Einfuhrung_2016.pptx 
 

Da wir betroffene Personen eventuell schon jetzt nicht mehr per Mail erreichen können, wird dieser Text auch auf Facebook und unserer Homepage erscheinen. Dennoch bitten wir euch, diese Neuigkeit an euren Freundeskreis weiterzugeben, um möglichst viele Studierende erreichen zu können.

 

Falls Fragen oder Probleme aufkommen sollten, könnt ihr uns gerne schreiben! An: fsbio@uni-hd.de

 

2. Nichterscheinen bei universitären Veranstaltungen

Wir wurden von Frau Wolk darüber informiert, dass zu den Bertalanffy Lectures am 1.-2. Juni 2017 fast 50 der angemeldeten Studierenden nicht erschienen sind. 
Es ist uns klar, dass man nicht unbedingt zu jeder lang vorausgeplanten Exkursion antreten kann, wenn man im Nachhinein noch einen Kurs in diesem Zeitraum bekommen hat oder aus ähnlichen Gründen keine Zeit hat. Es sollte aber eigentlich selbstverständlich sein, den Verantwortlichen (in diesem Fall Frau Wolk) Bescheid zu geben, damit zumindest andere Studierende nicht abgewiesen werden müssen. Dies gilt natürlich auch für Kurse und ähnliche Veranstaltungen. 
Als Fachschaft distanzieren wir uns von unfairem Verhalten in jeglicher Form gegenüber Mitstudierenden.

 

Liebe Grüße und viel Erfolg noch im Sommersemester,
Eure Fachschaft Biologie Heidelberg (14. Juni 2017)

Sommerfest der Fachschaften Biologie, (Bio)Chemie und Pharmazie

Liebste Studenten,

sie ist wieder zurück: Die größte Open-Air Studentenparty Heidelbergs am 30. Juni!

 

Wie jedes Jahr haben wir durch Reviews und Metaanalysen die besten Bands und Solokünstler für euch ermittelt.

Dieses Jahr auch wieder gepaart mit feinstem technischen Equipment, wird euch zuerst Diana Ezerex mit ihrer gefühlvollen Stimme und Gitarre verzaubern, dann werden Peppermint Soul die Gute Laune in euch sprudeln lassen und Luviar werden mit ihrem rockigen Sound eure Serotoninausschüttung in die Höhe treiben.

 

Gegen mögliche Hyperthermie und Glucoseheißhunger: Dieses Jahr exklusiv und live: ein Eisstand von "That's Gelato".

Einer drohenden Dehydratation sollte bei diesem warmen Wetter durch die kontrollierte Einnahme von eiskalten kurzkettigen Kohlenwasserstoffhydroxiden, frisch in Reagenzgläser synthetisiertem Wasser mit Melonenaroma und eine Auswahl an Pick-and-Mix-Getränken mit verschiedenen Säften und Softdrinks entgegen gewirkt werden.

 

Um eine exogene Mangelernährung zu verhindern, gibt es frisch gegrillte Steaks und Würstchen.

Da auch unsere Veganer und Vegetarier nicht verhungern sollen, lasst Euch Maiskolben und Kartoffelsalat schmecken. Alles mit den leckersten Brötchen Heidelbergs von Café Frisch.

 

Der Eintritt ist wie immer frei und die Preise studententauglich.

Die Fachschaften Biologie, Pharmazie, Chemie und Biochemie freuen sich auf euch!

Infos gibt’s unter: https://www.facebook.com/events/1922778714673560/?ref=ts&fref=ts

 

P.S. Habt ihr Lust Euch unsere diesjährigen Künstler schon einmal anzuhören? Dann schaut doch mal auf ihren Seiten vorbei :)

 https://dianaezerex.com/ 

 https://www.facebook.com/LuviarOfficial/

https://www.facebook.com/LuviarOfficial/

https://www.facebook.com/thepeppermintsoul/

https://www.facebook.com/thepeppermintsoul/

 

Wir möchten uns ganz herzlich bei dem Kulturreferat bzw. dem StuRa, der ApoBank, RuprechtRides, der Rosenapotheke Handschuhsheim, W, That's Gelato und Friseur Haarlass für die finanzielle Unterstützung bedanken.

Illustration und Design by Valentino Cavallo.

 

 

Euer Sommerfest-Team

Beachvolleyball-Turnier 2017

Liebe Biowissenschaftler, liebe Biologen,

wir von der Fachschaft Bio bieten dieses Jahr ein Beachvolleyball-Turnier an!

Stattfinden wird es am 01. Juli 2017 von 15-20 Uhr auf den Beachvolleyballplätzen im Neuenheimer Feld (hinter der Dreifachhalle INF 720). Umkleiden stehen zur Verfügung.

Das Turnier ist in 4er Teams geplant, also findet euch in dementsprechende Gruppen zusammen und meldet euch bis zum 24. Juni mit einer E-Mail  (fsbio@uni-hd.de) an. Nennt dazu bitte euren Team-Namen und listet die Namen eurer Spieler.
Falls gewünscht, können auch klassische 2er Teams gespielt werden bzw. auch bis zu 6 Spieler in einem Team sein. Gemischt-geschlechtliche Teams sind gern gesehen! Wie das letzte Mal auch könnt ihr mit einer Teamverkleidung kommen. Die beste Verkleidung hat – neben den normalen Preisen – die Möglichkeit auf einen weiteren Gewinn!

Es wird einige Getränke vor Ort geben, ihr könnt aber auch gerne eure eigene "Verpflegung" mitbringen.

Wir würden uns über zahlreiche Beteiligung freuen!

Eure Fachschaft Biologie

Talk by Volker Stollorz: Why democracy needs science journalism about science

This BIOspective event, which we have advertised for the 17th has to be postponed to the 22nd.

"Stem cells, GMOs, genome editing and vaccinations are hotly debated public issues in the mass media. How can scientists better engage with the public so that misunderstandings or misrepresentations are minimized? In his talk Volker Stollorz will illuminate the role of science and journalism in today's social fabric, define what good science journalism aims to achieve and why knowledge and trust about who knows what about what has become a scarce resource in the age of digital mass media. He will discuss options for a career in science journalism and will explain the basic concept of the Science Media Center Germany, which connects scientists, journalists and the public in new ways. Democracies need the best available evidence for collective decision making for which both scientists and science journalists play a crucial role."
The career perspective initiative "BIOspective" from the M.Sc. Molecular Biosciences organizes talks from people working in the diverse fields of the biosciences & invites all interested students (no matter if undergraduate, graduate or PhD) to their talks. 

https://www.facebook.com/events/253626145044782/

Vollversammlung 17.10.2016

Am Do. 17.10.2016 um 20:00 findet wieder eine Vollversammlung der Fachschaft Biowissenschaften statt. Der Ort ist der übliche wie auch in den normalen Fachschaftssitzungen.

Abgestimmt werden diesmal:

  • Kassenprüfer
  • StuRa-Vertreter

Räume für Mittwoch

Michi (XX)  – INF 326 SR 27

Patrick, Melissa (Fisch) – INF 327 SR 1

Bea (Blume) – INF 325 SR 7

Jonas T. (Quadrat) – INF 306 SR 13

Sarah & Mareike (Waschbär) – INF 325 SR

Jonas S. (Y) – INF 230 SR 04

Sabina & Franzi – INF 326 SR 28

Lea – INF 327 SR 6

JP (Stern) – INF 230 gHs

Erik ("Dreizack" ) – INF 230 gHs

 

Sommerfest 2016

Sie ist wieder zurück die größte Open-Air Studentenparty Heidelbergs!

Das Sommerfest 2016

Am 17.06.2016 lassen wir ab 17:30 auf der Wiese zwischen PH und INF 294 die Moleküle tanzen.

Eintritt FREI

Wie jedes Jahr haben wir durch Reviews und Metaanalysen die besten Bands und Solokünstler für euch ermittelt.

Harald Olsvik, Straßenpoeten und Pilots and Birds werden eure Serotoninausschüttung in die Höhe treiben.
Jay Fizy, Ruben B und Smutje werden auch zu später Stunde mit House /Rap//DJ trumpet euer Blut in Wallung bringen, mit Gastauftritt von Diana Ezerex . 

Einer drohenden Dehydration sollte bei diesem warmen Wetter durch die kontrollierte Einnahme von:
- eiskaltem WULLE-Bier
- frisch in Reagenzgläser synthetisiertem Melonenschnaps
- und eine Auswahl an Extrakten in Ethanol (Longdrinks) vorgebeugt werden.

Solltet ihr in letzter Zeit aus dem Labor kaum noch heraus gekommen sein, bieten wir für verzweifelte Junggesellen FICKEN an ;).

Um eine exogene Mangelernährung zu verhindern gibt es frisch gegrillte Steaks und Würstchen.
Da auch unsere Veganer und Vegetarier nicht verhungern sollen gibt es Maiskolben für euch. 

Die Fachschaften Biologie, Pharmazie, Chemie, Biochemie und Molekulare Biotechnologie freuen sich auf euch!

P.S. Habt ihr Lust euch unser diesjährigen Künstler schon einmal anzuhören? Dann schaut doch mal auf ihren Seiten vorbei :)

https://www.facebook.com/haraldolsvikmusic/?fref=ts
https://www.facebook.com/strassenpoeten/?fref=ts 
https://www.facebook.com/pilotsandbirds/ 
https://www.facebook.com/JayFizy-129571040431043/
https://www.facebook.com/dianaezerex/?fref=ts

Wir möchten uns ganz herzlich bei der ApoBank für die finanzielle Unterstützung bedanken. 
Die alkoholische Unterstützung verdanken wir Wulle und Ficken.
Vielen Dank :)