Das geheimnisvolle Leben der Pilze (Robert Hofrichter)

In seinem Buch „Die geheimnisvolle Welt der Pilze“, beschreibt Robert Hofrichter auf etwas über 200 Seiten einige der faszinierendsten Eigenschaften, Arten und Lebensweisen von Pilzen. Die sehr kurz gehaltenen (max. 2 Seiten) Kurzkapitel sind ideal, um sie während der Laborarbeit in Inkubationszeiten und zwischen Experimenten zu lesen.

Robert Hofrichtes Fokus in diesem Buch ist es, pilzkundliche Laien in die wunderbare und interessante Welt der Pilze einzuführen. In vielen Kapiteln verbindet er wissenschaftliche Erkenntnisse mit seinen eigenen Erfahrungen, was dem Leser einen guten persönlichen Einstieg in die Welt der Pilze ermöglicht. Inhaltlich behandelt dieses Buch ein breites Spektrum von der Evolution der Pilze, über Symbiosen und Medizinpilzen bis zu neueren Erkenntnissen in Bezug auf Giftwirkungen, wobei die einzelnen Themen nur oberflächlich angeschnitten werden und nicht zu tief in die wissenschaftlichen Einzelheiten eingegangen wird. Selbst Leser, die sich bereits mit der Welt der Pilze beschäftigt haben, erfahren durchaus etwas Neues. Einige Kapitel ließen mich jedoch mit dem Gefühl zurück, dass, in dem Wunsch das Buch allgemein verständlich zu schreiben, die tiefergehenden, interessanten Aspekte ausgelassen wurden. Leider gibt es mit nur 25 Referenzen im gesamten Buch auch kaum einen Ansatzpunkt, an dem man als interessierter Leser weitere Informationen zu den Themen erhalten kann (Die Referenzen, die angegeben wurden, sind jedoch zum Teil hochinteressant).

Der Fokus auf eine Leserschaft, die gerade erst in die Welt der Pilze einsteigt, wird meiner Meinung nach dadurch untergraben, dass kaum einer der genannten Pilze als Bild dargestellt ist und auch erklärende und vertiefende Illustrationen nicht verwendet werden. Für einen Leser, der die genannten Pilze (oder verwandte Arten) noch nie gesehen hat, bleiben „Die faszinierende Welt der Pilze“ weiterhin hinter deutschen oder lateinischen Artnamen verborgen, ohne in ein wirklich erhellendes Licht gerückt zu werden. Auf der anderen Seite enthält das Buch zwar schöne Farbfotographien von Pilzen, die aber ohne jeglichen Bezug zum Text zu sein scheinen und daher fast überflüssig erscheinen.

Zusammengefasst würde ich dieses Buch nur jemandem empfehlen, der bereits einige Grundkenntnisse in der Welt der Pilze gesammelt hat und nun den Wunsch verspürt, etwas tiefer in diese Welt einzutauchen, ohne sich jedoch zu tief in die wissenschaftliche Literatur vertiefen zu wollen. Das Buch kann gut als Ausgangspunkt für eigenständige Recherchen verwendet werden.

ISBN: 978-3-579-08676-7, Gütersloher Verlagshaus 2017, 19,99 €

-          B.Gideon Bergheim, Master Molecular Biosciences, Developmental and Stem Cell Biology